Allgemeines über Schüsslersalze

Der homöopathische Arzt Wilhelm Heinrich Schüssler entwickelte um 1870 eine Therapieform basierend auf 12 Salzen, die in homöopathischer Verfahrensweise hergestellt wurden.

Er fasste seine Annahmen in folgende Lehrsätze:

1. Lehrsatz:
"Alle Krankheiten entstehen durch einen Mangel an bestimmten lebensnotwendigen Mineralstoffen."

2. Lehrsatz:
"Durch Zuführung der fehlenden Stoffe tritt die Heilung ein."

3. Lehrsatz:
"Die Zuführung der Mineralstoffe darf nur in allergeringsten Mengen erfolgen."

4. Lehrsatz:
"Die Zuführung der fehlenden Stoffe muss in solch einer Verdünnung erfolgen, dass der Übertritt des heilwirksamen Salzes unmittelbar durch die Mundhöhle, des Schlundes und der Speiseröhre direkt ins Blut erfolgt."

Grundsätzlich muss man bei den Schüssler Salzen zwischen den 12 Funktionsmitteln sowie den inzwischen 15 Ergänzungsmitteln unterscheiden. Gravierendster Unterschied zwischen diesen beiden Gruppen der Schüßler Salze ist, dass die Funktionsmittel von Dr. Schüßler selbst entdeckt und entwickelt wurden, während die Ergänzungsmittel nach seinem Tod von Schülern als Ergänzung der bestehenden Schüssler Salze hinzugefügt wurden.

Die Zahl der Ergänzungsmittel wird von Experten nicht einheitlich festgelegt. Manche erkennen lediglich 12 der 15 Mittel im Sinne der Medizin nach Dr. Schüßler an, andere dagegen alle 15.

Oftmals werden die Ergänzungsmittel - auch „Ergänzungssalze“ genannt - zur Unterstützung einer Therapie mit den Basissalzen nach Dr. Schüßler angewendet. Sie können zwar auch als Alleinmittel eingesetzt werden, dies passiert aber eher selten. Die Verabreichungsform gleicht dabei jener der Basismittel, die meisten Schüßler Salze werden in der Potenz D6 oder D12 angeboten und damit feinstofflich verabreicht.

Ursprünglich hatte Dr. Schüßler verfügt, dass nach seinem Tod an seiner Heilmethode nichts mehr geändert werden darf. Er selbst hat jedoch im Laufe seines Lebens mehrfach die Zusammensetzung seiner Salze geändert, beziehungsweise mit verschiedenen Potenzen experimentiert. Die Entwicklung der Ergänzungsmittel wird von den Schülern und Anhängern der Lehre nach Dr. Schüßler auch nicht als Änderung seiner Heilmethode gesehen, sondern eher als sinnvolle Ergänzung.